Die feuerrote Friederike
jung

Die feuerrote Friederike

Kinderoper von Elisabeth Naske
Friederike wohnt bei ihrer Tante Annatante und der Katerkatze. Weil sie feuerrote Haare hat, wird sie von den anderen Kindern in der Schule verspottet. Ihr einziger Freund ist der farbenblinde Briefträger Bruno, der an Friederike nichts Ungewöhnliches feststellen kann. Doch Friederikes feuerrote Haare verfügen über magische Kräfte: Sie glühen und sprühen Funken – und schliesslich findet Friederike heraus, dass sie mit ihren Haaren sogar fliegen kann. Endlich kann sie ihren Vater besuchen, der in einem fernen Land lebt, in dem alle Menschen glücklich sind und nicht ausgelacht werden. Aber bevor Friederike dorthin aufbrechen kann, müssen Annatante und Katerkatze erst fliegen lernen. Zum Glück bekommen die drei Hilfe von Professor Profi …
Die Kinderoper Die feuerrote Friederike der österreichischen Komponistin Elisabeth Naske basiert auf dem Kinderbuchklassiker von Christine Nöstlinger und ist ein Plädoyer für die Akzeptanz von Individualität und Anderssein. Die fantasievolle und eingängige Musik, die nicht nur mit Koloraturparodie und Lach-Terzett kompositorische Ausflüge ins «ernste» Opernfach unternimmt, sondern auch mitreissende, jazzige Nummern und E-Gitarren-Sound bietet, führt Kinder kurzweilig und unterhaltsam ans Musiktheater heran. Regisseurin Annika Nitsch, die bereits mit grossem Erfolg Kinderopern für die Semperoper Dresden und die Opernfestspiele Heidenheim inszenierte sowie als Regisseurin für das Staatstheater Nürnberg und Mainfrankentheater Würzburg arbeitete, wird die Geschichte von Friederike und ihren feuerroten Zauberhaaren auf die grosse Bühne bringen.

Tickets: CHF 10-30
Ab 6 Jahren
Oper für Kinder in einem Akt
Musik von Elisabeth Naske
Text von Theresita Colloredo nach der gleichnamigen Erzählung von Christine Nöstlinger

Schweizer Erstaufführung

Trailer

Mitwirkende

Leitung
Musikalische Leitung: Stéphane Fromageot
Inszenierung: Annika Nitsch
Ausstattung: Linda Siegismund
Dramaturgie: Christina Schmidl
Einstudierung des Kinderchores: Terhi Kaarina Lampi
Regieassistenz: Edith Ronacher
Inspizienz: Ivana Aeschbacher
Besetzung
Friederike: Pascale Pfeuti
Annatante: Jennifer Panara
Katerkatze: Christian Hettkamp
Briefträger/Friederikes Vater: Msimelelo Mbali
Frau Briefträger/Die Lehrerin/Die Spiegelannatante: Libby Sokolowski
Der Postdirektor/Professor Profi: Riccardo Botta
Böse Kinder/Zuschauer: Jan Düring/Chima Uzor/Cosima Rösch/Michelle Richardson/Thea Pestalozzi
Statisterie: Statisterie des Theaters St. Gallen
Jan Düring
Böse Kinder/Zuschauer
Chima Uzor
Böse Kinder/Zuschauer
Cosima Rösch
Böse Kinder/Zuschauer
Michelle Richardson
Böse Kinder/Zuschauer
Thea Pestalozzi
Böse Kinder/Zuschauer
Statisterie des Theaters St. Gallen
Statisterie

Pressestimmen

St. Galler Tagblatt
«Die Partitur hat Witz und Tempo, sie setzt die instrumentalen Klangfarben wirkungsvoll ein und borgt sich raffiniert aus vielen Stilrichtungen und Epochen das Beste für ein Kinderstück, das eine spannende Geschichte mit pointiert gezeichneten Figuren erzählt. Zugleich will sie die Ohren öffnen, Kindern etwas anderes als den verbreiteten kommerziellen Einheitssound bieten.»

Tickets

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
jung
3.12
Sonntag
Grosses Haus
11:00 - 12:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
Grosses Haus
14:00 - 15:15
CHF 10-30
jung
Zum letzten Mal
20.3
Mittwoch
Grosses Haus
10:00 - 11:15
CHF 10-30

Mit grosszügiger Unterstützung

Sponsoren