Manuel Bürgin

Manuel Bürgin

Inszenierung
studiert Schauspiel an der ZhdK und begegnet in seinem ersten Engagement am Schauspielhaus Bochum Regisseur:innen wie Jürgen Gosch oder Karin Henkel. 2008 gründet er zusammen mit Kathrine von Hellermann und Sandro Corbat die Theatercompagnie FAX AN MAX, die jahrelang genussvoll daran arbeitet, nicht in eine Schublade gesteckt werden zu können. Als Schauspieler und Regisseur ist er am Theater Basel, Nationaltheater Mannheim, Theater Kanton Zürich und am Theater St. Gallen tätig, wo bereits seine Inszenierungen von „Terror“ und „sterben helfen“ zu sehen waren.
2015 bis 2022 leitet er das Theater Winkelwiese in Zürich, wo er zeitgenössische Theatertexte von Anne Lepper, Marius von Mayenburg, Noah Haidle oder Iwan Wyrypajew inszeniert, mit Nikola Weisse und «Vaters Aktentasche» auf eine bewegende Zeitreise geht oder mit «Austerlitz» von W.G. Sebald eine dieser Geschichten erzählt, die ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Gemeinsam mit Ann-Marie Arioli und Andreas Sauter leitet er die Schreibwerkstatt DRAMENPROZESSOR. In dieser Zeit gehören Autor*innen wie Julia Haenni, Maria Ursprung, Alexander Stutz oder Kim de l'Horizon zu den Absolvent:innen und feiern mit dem DRAMENPROZESSOR erste Erfolge.
Seit 2022 ist er Teil des neuen Leitungsteams von Theater Marie.

Nächste Vorstellungen

Schauspiel
7.5
Mittwoch
Schauspiel
Lokremise
20:00
Einführung 19:30
Schauspiel
11.5
Sonntag
Schauspiel
15.5
Donnerstag
Schauspiel
21.5
Mittwoch
Schauspiel
25.5
Sonntag
Schauspiel
Lokremise
17:00
Einführung 16:30
Schauspiel
26.5
Montag